LinkedIn für Sales, Marketing & Recruiting | Social Selling as a Service

Banner Blog

Durch LinkedIn Werbung einfach und effizient hochwertige Leads generieren

LinkedinWerbung

LinkedIn verzeichnet mehr als 770 Millionen Nutzer und ist damit das grösste international agierende Karrierenetzwerk. All diese Nutzer könnten potentielle Neukunden oder Geschäftspartner für dich sein. Möglich macht dies die LinkedIn Werbung.

Das Unternehmen gehört mittlerweile zu den bedeutendsten Marketinginstrumenten zahlreicher Firmen, um Leads zu generieren. Aber wie genau funktioniert das, und warum ist es sinnvoll, LinkedIn Werbung in die eigene Marketingstrategie zu integrieren? Diese und weitere Fragen sollen nun geklärt werden.

LinkedIn Werbung: Eine Plattform im Wandel

LinkedIn ist als Netzwerk bekannt, in dem die Nutzer wertvolle geschäftliche Kontakte knüpfen. Es entstehen neue Business-Partnerschaften: Unternehmen finden neue Angestellte und Personen, die nach einer neuen Herausforderung suchen, einen passenden Arbeitgeber. Doch die Plattform hat sich weiterentwickelt und bietet gleichzeitig eine Bühne für ausgefeiltes Marketing, mit dem dein Unternehmen Leads generiert.

Doch weshalb eignet sich ausgerechnet ein Netzwerk wie LinkedIn für Werbung? Gleich mehrere Punkte sprechen dafür:

– hohe Nutzerzahlen und damit gute Chancen, viele Menschen zu erreichen
– User geschäftlicher Plattformen sind offener für Werbung
– detaillierte Informationsweitergabe dank ausführlicher Firmenprofile möglich
– seriöseres Erscheinen als auf Social-Media-Plattformen wie Instagram, Facebook usw.

LinkedIn bietet Unternehmen die Möglichkeit, sich professionell zu präsentieren und genau darzustellen, wofür sie einstehen und welche Ziele sie verfolgen. Genau diese Informationen interessieren die Nutzer dieser Plattform. Sie alle sind auf der Suche nach neuen geschäftlichen Kontakten und nicht, wie in anderen Netzwerken, nach Unterhaltung.

Das schafft die optimale Grundlage, um für die Kompetenz der eigenen Person oder Firma zu werben und Leads zu generieren. Genau zu diesem Zweck eignet sich die LinkedIn Werbung.

Mit der richtigen Strategie erfolgreiche LinkedIn Werbung betreiben

Gut geplant ist halb gewonnen. Um das volle Potential der LinkedIn Werbung auszuschöpfen, ist also eine gut durchdachte Strategie gefragt.

Ein überzeugendes Profil

Punkt Nummer eins ist das Profil. Es ist das Aushängeschild, quasi das digitale Abbild deines Unternehmens. Jeder Nutzer, der – egal auf welchem Weg – auf deine Firma aufmerksam geworden ist und Interesse zeigt, wird es sich ansehen. Noch so gute LinkedIn Werbung bringt nicht viel, wenn das Profil anschliessend nicht überzeugt.

Es liefert den ersten Eindruck und ist die Basis für die Meinungsbildung. Es gilt also, schon mit dem Profil Überzeugungsarbeit zu leisten, um den Besucher als wertvollen Kontakt zu gewinnen.

Dass das eigene Profil möglichst vollständig ausgefüllt sein sollte, versteht sich von selbst. Lückenhafte Angaben werfen schnell Fragen auf. Warum fehlen gewisse Daten? Gibt es da eventuell etwas zu verbergen? Sorgfältig ausgearbeitete Profile bieten Transparenz und damit auch Vertrauenswürdigkeit.

Auch deine Zielgruppe solltest du stets im Auge behalten. Überlege, welche Informationen für die entsprechenden Personengruppen relevant sind, und bereite sie entsprechend auf. Pass auch dein Bildmaterial an diesen Stil an und erzeuge ein stimmiges Gesamtbild.

Nicht zu vergessen ist natürlich auch das Verlinken deiner eigenen Firmenwebsite. Damit räumst du für deine Profilbesucher eine Hürde aus dem Weg. Wer einen Link sieht, wird deine Website mit höherer Wahrscheinlichkeit besuchen als jemand, der erst eine Suchmaschine befragen muss.

Damit dein Profil auch unabhängig von LinkedIn Werbung häufiger in den Suchergebnissen erscheint, integriere passende Keywords. Dazu kannst du beispielsweise das Keyword-Tool von LinkedIn verwenden.

Reichweite erhöhen

ReichweiteErhöhen
Mit der Erstellung eines aussagekräftigen Profils hast du bereits eine wichtige Grundlage für das Generieren neuer Leads geschaffen. Doch um damit auch eine grosse Zahl von Nutzern zu erreichen, benötigst du eine entsprechende Reichweite. Diese wird dir mit deiner Anmeldung bei LinkedIn nicht geschenkt, du musst sie dir erarbeiten. Dazu benötigst du erst einmal Inhalte.

Das können Beiträge sein, die du bei LinkedIn verfasst, E-Books und Online-Workshops, die du auf deiner Website vertreibst, und mehr. Wichtig ist, dass du Mehrwert bietest und den anderen LinkedIn-Usern einen Grund gibst, deine Inhalte zu konsumieren. Überzeuge sie mit hochwertigem Content, sich dein Profil genauer anzusehen, deine Website zu besuchen und bestenfalls ihre Kontaktdaten zu hinterlassen.

Teile deine Inhalte über den Unternehmensaccount, deinen persönlichen Account – sofern du einen hast – und gegebenenfalls über die Profile deiner Mitarbeiter. So verknüpfst du mehrere kleinere Netzwerke zu einer grossen Gruppe von potentiellen neuen Business-Kontakten.

Gesponserte Anzeigen im Feed

Damit deine Inhalte auch über dein aufgebautes Netzwerk hinaus sichtbar werden, eignen sich bezahlte Anzeigen. Optisch erscheinen sie wie Posts im Feed, sodass dem Betrachter kaum auffällt, dass es sich um Werbeanzeigen handelt. Erkenntlich werden sie lediglich durch die Markierung «gesponsert».

Abgerechnet werden die Anzeigen nach dem sogenannten Pay-per-Click-Modell. Das bedeutet, dass du pro Klick auf deine Anzeige einen bestimmten Betrag zahlst. Du hast die Möglichkeit, dabei eine Gesamtsumme festzulegen, über die nicht hinausgegangen werden soll. Ist diese erreicht, wird deine Anzeige nicht mehr geschaltet.

Auch Conversions – beispielsweise Anmeldungen zum Newsletter, Käufe oder Downloads gewisser Inhalte – können in diesem Rahmen bei LinkedIn einfacher gestaltet werden. Die Plattform selbst gibt an, dass Conversions oftmals daran scheitern, dass sämtliche persönliche Daten manuell eingegeben werden müssen.

Dank des automatischen Ausfüllens von Formularen unter Nutzung der Profildaten entfällt dieser Aufwand. Der User ist damit nur noch einen Klick davon entfernt, die Aktion durchzuführen, von der du als Unternehmer profitierst.

Gesponserte Nachrichten

GesponserteNachrichten
Um die Nutzer direkt anzusprechen, sind gesponserte Nachrichten die richtige Wahl. Während bei Anzeigen im Feed oftmals einfach weitergescrollt wird, wird eine direkte Nachricht recht häufig angeklickt. Diese gesponserten Messages werden von einem Privatprofil gesendet und sprechen den Adressaten direkt mit seinem Namen an. Das schafft Nähe und sorgt für Glaubwürdigkeit.

Eine optimale gesponserte Nachricht beinhaltet wertvolle, an die Zielgruppe angepasste Informationen und ist mit einem Call-to-Action versehen. Die Wahrscheinlichkeit, auf diesem Weg Leads zu generieren, ist im Vergleich zu Newslettern fast doppelt so hoch. Laut LinkedIn öffnen mehr als 50 Prozent der Empfänger Message Ads. Im Vergleich dazu werden nur knapp 27 Prozent nach dem Erhalt eines Newsletters aktiv.

Werbeanzeigen in der Desktop-Version

Wer die Desktop-Version von LinkedIn benutzt, dem wird auf der rechten Seite des Bildschirms regelmässig Werbung angezeigt. Mit einem Klick werden die User direkt zu einer entsprechenden Website weitergeleitet. Ziel ist es hierbei nicht, für ein gewisses Produkt oder eine Dienstleistung zu werben, sondern für das Unternehmen an sich. Der Nutzer soll auf die Website gelockt werden, um dort zu stöbern.

Diese Art der Werbung bei LinkedIn setzt sich im Grunde aus einem Dreizeiler und einem kleinen Bild zusammen. Ganz nach der Devise «weniger ist mehr», gilt es hier also, mit begrenzten Möglichkeiten zu überzeugen. Durchdenke also deine Worte und dein Bildmaterial, um damit möglichst viele Leads zu generieren.

Genau wie die Werbung im Feed werden auch diese Anzeigen nach dem Pay-per-Click-Modell abgerechnet.

Mit LinkedIn Werbung zu hochwertigen Leads dank der Social Schweiz GmbH

Hochwertigen

Wer das Beste aus der LinkedIn Werbung herausholen möchte, benötigt das entsprechende Know-how. Angelesenes Wissen ist wertvoll, doch die praktische Erfahrung fehlt oftmals. Die Social Schweiz GmbH hilft dir dabei, dir ein Netzwerk aufzubauen und wertvolle Leads zu generieren. So wird beispielsweise in einem Profil Check Up geprüft, welche Punkte optimiert werden können und wie.

Dank einer entsprechenden Anpassung wirst du bei der Suche stärker berücksichtigt und den LinkedIn-Usern vermehrt angezeigt. So begrüsst du mehr Besucher auf deinem Profil und generierst neue Leads. Auch um deine LinkedIn Werbung kümmert sich die Social Schweiz GmbH auf Wunsch. Sie übernimmt das Erstellen von Textmaterial und Bildern, Kampagnen-Setups, Reportings und mehr.