LinkedIn für Sales, Marketing & Recruiting | Social Selling as a Service

Banner Blog

THE LinkedIn PURGE – Wie weit denkst du voraus?

THE LinkedIn PURGE - Wie weit denkst du voraus?

Die richtigen LinkedIn Kontakte

𝗧𝗛𝗘 LinkedIn 𝗣𝗨𝗥𝗚𝗘 – 𝗪𝗶𝗲 𝘄𝗲𝗶𝘁 𝗱𝗲𝗻𝗸𝘀𝘁 𝗱𝘂 𝘃𝗼𝗿𝗮𝘂𝘀? Es bedeutet DIE SÄUBERUNG! Sind wir doch mal ehrlich – Jeder von uns hat Kontakte, mit denen wir vermutlich nie in Kontakt treten werden. Grundsätzlich ist das auch in Ordnung. Wenn man aber Ziele wie ich verfolgt und schon bald die 30’000 Marke erreichen wird, kann das zu einem Problem werden. In den letzten Jahren bin ich um +2000 Kontakte pro Jahr gewachsen. Auch wenn ich meine Prozesse verlangsamen würde, sind +1000 jährlich immer machbar. Warum sollte ich mich aber nun von Kontakten trennen?

Überblick behalten: Bei zu vielen Verbindungen kann man sehr leicht durcheinanderkommen und den Überblick über potenzielle Leads verlieren. Nicht in allen Bereichen auf LinkedIn zählt Quantität vor Qualität.

– Ich erhalte unnötige Beiträge in meinem Feed. Lieber bekomme ich die richtigen Beiträge im Feed angezeigt, die mich auch wirklich weiterbringen

Die Anzahl an Spam-Profilen auf LinkedIn ist in letzter Zeit rapide angestiegen. Ein Spam als Kontakt bringt dich nicht um Berufsleben weiter

Und so sehr es schmerzt, manchmal muss man sich eben von Kontakten trennen, um die Übersicht zu behalten. Nun fragst du dich natürlich, von welchen Kontakten man sich in Zukunft (zunächst) trennen kann und wie man herangeht?

Ich habe das natürlich in meinem Netzwerk beobachtet und detaillierter für euch betrachtet. Natürlich musst du für deine Situation selbst wissen, wie man eingrenzen sollte. Ich wollte euch trotzdem ein Praxisbeispiel aus meinem Netzwerk mitbringen. Mein erster Gedanke: All diejenigen,

  • die nicht deutsch sprechen
  • aus Regionen mit denen ich kein Business machen will

Somit sind das auch einige Kontakte aus der Schweiz, wie z.B. Personen aus:

  • Genf (ca 230P.)
  • Lausanne (ca 330P)

Und man sieht schnell: Nur durch ein simples Kategorisieren kann man mehr als 500 Kontakte «einsparen». Mein Vorgehen nennen nun manche «Hack», aber bei mir ist das einfach nur logisch.😉Anstelle von einfach mal löschen, baue ich zuerst weiter aus.

Wie bei so vielen Dingen macht es Sinn, sich klare Ziele zu setzen und eine Routine zu entwickeln. Zum Beispiel mache ich es so: Jede Woche am Sonntag lösche ich maximal 50 Kontakte! In der Regel sind das genau so viel wie in dieser Woche neue Kontakte dazu gekommen sind.

Warum jetzt genau Maximal 50 Kontakte?

Weil ich sonst zu viele Profilbesuche mache und LinkedIn das nicht unterstützt und mich einschränken könnte.

Deswegen macht es nur Sinn, sich wöchentlich mit dem «Säubern» seine Kontaktliste zu beschäftigen. Ist dir eigentlich bewusst wie viele Kontakte du hast, die nicht wirklich in dein Netzwerk passen?

Wieder eine kleine Analyse von mir:

In Europa (ausser Schweiz) habe ich circa 1200 Kontakte. Aus Deutschland circa 900. Rest Europa circa 300.

Natürlich kann ich nicht alle löschen, da ich einige persönlich kenne und sehr schätze. Es gibt ja auch die Möglichkeit dieser Person wieder zu folgen ohne, dass man sich vernetzt.

Mir helfen natürlich meine Erfahrungswerte, darum teile ich diese auch gerne hier:

Im 2018 startete ich die grösste Säuberung, die über 18 Monate dauerte.

Ich musste feststellen, dass Kontakte nicht gleich Kontakte sind und einige wirklich nicht zu gebrauchen waren. Da es keinen collect und delete button gibt bin ich von Land zu Land, von Südamerika bis Asien gegangen, um zu sehen, wo sich diese Kontakte befinden.

Chronologisch bin ich mit A gestartet und habe am Anfang alle Länder mit A und Kontakte im 1. Grad markiert. Dieser Vorgang hat eine 90% sichere Korrektur gebracht, was mir aber immer noch zu wenig war.

Der zweite Schritt war sehr aufwendig, aber hat sich natürlich gelohnt: Google hat mir dann auch noch gesagt, welche Lander in dem Kontinent sind (alphabetisch).

Und das jeden Sonntag…

Warum Sonntag? Da habe ich mir ein PURGE Ritual und die Zeit dafür schaffen können.

Als nützlicher Insight: Witzigerweise war es via Mobile einfacher, da es direkter funktioniert hat. So hatte ich manchmal nur wenige Minuten, um mich von 50 Personen zu trennen.

Vielleicht fragst du dich wie oft ich «Kontakt entfernen» gedrückt habe?

Ich schätze an die 5000x. Aber das Wachstum im richtigen Netzwerk war eben so gross und ich wurde noch mehr mit Kontaktanfragen überhäuft.

Klar sind diese Zeiten nun vorbei. Aktuell sind 2000 neue Kontakte schon sehr gut, ausser man weiss, wie das geht und kann es auch umsetzen.

Der geniale neben Effekt des PURGE?

Meine Inhalte wurden nun noch besser an mein Wunsch Publikum ausgestrahlt!

Daher mein Tipp an dich:

a) Überprüfe dein Netzwerk:

Frankreich, Bangladesch, Brasilien, Indien, Vereinigtes Königreich, Vereinigte Staaten von Amerika, China und viele weitere Länder die nicht in deine Business Region gehören.

via link: https://www.linkedin.com/search/results/people/?geoUrn=%5B%22105015875%22%2C%22106215326%22%2C%22106057199%22%2C%22102713980%22%2C%22101165590%22%2C%22103644278%22%2C%22102890883%22%5D&network=%5B%22F%22%5D&origin=FACETED_SEARCH&sid=K0b  (am Desktop)

oder

b) SALES NAVIGATOR LINK – Hier sind die DACH Kontakte Ausgeschlossen von der Suche und zeigen somit nur 1. Grad Kontakte von ausserhalb an. (ganz einfach zum Filtern, sofern du eine Sales Navigator Lizenz hast)

1647236427586

c) Suche selber nach diesen Kriterien:

1. Personen

2. 1.Grad Kontakte wählen

3. Standorte (Aufwändig da jedes Land markiert werden muss)

Viel Spass bei der Optimierung deines Netzwerkes

Darum habe Verständnis, wenn ich aktuell nur Personen aus der Schweiz als Kontakt annehme. Gerne darfst du mir Folgen. Baschi Sale

1646993156992

Happy Social Networking

Ein Link für das wichtigste: www.baschi.io ⬅ Hat bestimmt auch etwas für dich.

Folgst du schon meinem LinkedIn Newsletter: Baschi’s Social Welt ?